Montag, 10. August 2015

noch immer aktuell: nicht versetzt

Zwei Wochen erholsamer Urlaub sind vorbei. Aber das Schreiben der Schule, dass das Kind nicht versetzt ist, quält noch immer.

Eltern fragen sich bei einer Nichtversetzung, ob die Abänderung der Zeugnis-Noten und die Rücknahme der Nichtversetzung verlangt werden können, damit ihr Kind die Klasse nicht wiederholen muss.

Eine Nichtversetzung ist die Folge einer schlechten Schülerleistung, es waren zu viele Fünfen im Zeugnis. Bei einer Nichtversetzung muss dann die im Schuljahr zuvor besuchte Jahrgangsstufe wiederholt werden.


Stimmen die Noten überhaupt?
Sind die Zeugnis-Noten fehlerhaft, dann kann die Entscheidung „nicht versetzt“, die auf den Zeugnis-Noten fußt, auch nur fehlerhaft sein.

Die Entscheidung "nicht versetzt" der Schule kann angefochten werden. Damit wird der Wunsch deutlich gemacht, dass die vergebenen Noten und die darauf basierende Entscheidung der Nichtversetzung überprüft werden sollen. Schüler und Eltern verlangen damit eine Erklärung und eine Überprüfung der Zeugnis-Noten.


Wehren duch:
Widerspruch / Anfechtungsverfahren und später ggf. Gerichtsverfahren.
In den Verfahren soll eben genau die Frage geklärt werden, ob bei der Notengebung "alles mit rechten Dingen zugegangen ist".


Jetzt muss sich wirklich sehr beeilt werden:
Für die Anfechtung der Entscheidung "nicht versetzt" durch einen Widerspruch muss sich beeilt werden.
Um die Frage der Richtigkeit der Zeugnis-Noten und der Nichtversetzung zu klären, haben Schüler und Eltern aber nur die restlichen 4 Wochen der Sommerferien Zeit. An den ersten Schultagen des neuen Schuljahres muss nämlich klar sein, in welcher Jahrgangsstufe der nicht versetzte Schüler weiterlernen soll.


Eilverfahren ist noch möglich:
Das Widerspruchsverfahren bei Schule / Schulbehörde ist als schwerfällig und langsam anzusehen, daher muss möglicherweise das Gericht angerufen werden, das eine schnelle, vorläufige Entscheidung in einer Art "Eilrechtsschutz" treffen kann. Allerdings, nicht jedes Problem eignet sich für ein gerichtliches Eilverfahren.



Klick Kontaktaufnahme